> Zurück

Oberwalliser Erfolge am MILLE GRUYÈRE

27.09.2018

Am Samstag, 22. September 2018 fand in Langenthal der grosse Schweizer Final des MILLE GRUYÈRE statt. 340 Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Schweiz waren mit von der Partie, davon neun aus dem Oberwallis.

Das Nachwuchsprojekt MILLE GRUYÈRE erfreut sich auch dieses Jahr einer grossen Beliebtheit. Es machten nicht weniger als 2890 Mädchen und Buben bis 15 Jahre am Kickoff-Event in Payerne sowie an den zwölf Regionalfinals in der ganzen Schweiz mit. Die Besten von ihnen sicherten sich dort einen Startplatz beim Schweizer Final im Stadion Hard in Langenthal – auf einer Bahn, auf der auch schon Schweizer Spitzenathleten wie Lea Sprunger (COVA Nyon), Mujinga Kambundji (STB) und Alex Wilson (Old Boys Basel) tolle Zeiten gelaufen sind.

Jasmin Giger und Delia Sclabas als Vorbilder

An Vorbildern fehlt es den jungen Läuferinnen und Läufern nicht. Noch vor wenigen Jahren brillierten Yasmin Gigerund Delia Sclabas als Siegerinnen beim MILLE GRUYÈRE. In diesem Sommer schafften sie beide an der U20-WM in Tampere (FIN) den Sprung aufs Podest und vertraten die Schweiz an den Europameisterschaften in Berlin.